Produktionstechniken für Gummibänder

Grundsätzlich besteht ein Gummiband aus einem extrudierten Schlauch aus Naturkautschuk, der vulkanisiert und auf die vom Kunden gewünschte Größe zugeschnitten wird.

Der Durchmesser, die Dicke und die Farbe des Schlauches werden entsprechend den Anforderungen des Kunden festgelegt. Der Gummischlauch wird auf Aluminiumdornen mit festem Durchmesser vulkanisiert; die Verfügbarkeit dieser Dorne bestimmt die herstellbaren Durchmesser. Die Wahl der Qualität und der Abmessungen bestimmt die Festigkeit, die Steifigkeit und die Dehnungseigenschaften des Endprodukts. Dies bestimmt, wie einfach das Produkt zu verwenden ist.

Naturkautschuk hat außergewöhnliche Festigkeits- und Dehnungseigenschaften. Bei einigen speziellen Anwendungen ist es notwendig, den Kautschukanteil zu variieren, um die Eigenschaften des Endprodukts zu verändern.

In der Regel wird der Naturkautschukanteil durch ein inertes, kostengünstigeres Material ersetzt. Durch diese Variation werden die physikalischen Eigenschaften, Dehnung und Festigkeit verringert, aber auch die Gewichtskosten gesenkt, was in einigen Märkten wichtig ist.

Wie in allen solchen Fällen, in denen es eine große Anzahl von Variablen gibt, sind wir gut gerüstet, um das optimale Gleichgewicht zwischen Kosten und der vom Benutzer gewünschten Leistung zu berechnen.

Unser Labor ist so ausgestattet, dass wir zahlreiche aktive und passive Tests gemäß den ASTM-, BS-, DIN- und ISO-Normen an den Produkten durchführen können. Diese Tests ermöglichen es uns, die Qualität zu kontrollieren, Kundenmuster zu analysieren und die besten Lösungen vorzuschlagen.

 

 

Watch How rubber bands are made